16. Internationaler Kongress f�r �stliche Medizin findet in Seoul, S�dkorea,

Published:

SEOUL, SOUTH KOREA -- (Marketwire) -- 03/16/12 -- Der 3-t�gige 16. Internationale Kongress f�r �stliche Medizin findet von Freitag, dem 14. September bis Sonntag, dem 16. September 2012 im COEX in Seoul statt. Gastgeber des von der Internationalen Gesellschaft f�r Orientalmedizin (ISOM) und der Vereinigung f�r Koreanische Orientalmedizin (AKOM) ausgerichteten Kongresses ist das Ministerium f�r Gesundheit und Soziales.

Als Zentrum f�r �stliche Medizin wird Korea den Status der Orientalmedizin neu definieren.

Mit dem Ziel der wissenschaftlichen Systematisierung der traditionellen Medizin und deren F�rderung als evidenzbasierte Medizin veranstaltet die ICOM diese Konferenz seit der ersten Austragung 1976 in Seoul alle 2 bis 3 Jahre. Damit kann diese Konferenz im Bereich der traditionellen Medizin auf die weltweit l�ngste Geschichte zur�ckblicken.

Als Teil ihrer Anstrengungen zur Realisierung der wissenschaftlichen Systematisierung der Orientalmedizin trieb die koreanische Gesundheitsbranche f�r �stliche Medizin insbesondere die Entwicklung fortschrittlicher Medizinprodukte voran, darunter das erste robotergest�tzte Pulsometer seiner Art. Der Kongress wird zudem die M�glichkeit zum Gespr�ch und Austausch von Informationen �ber die traditionelle koreanische Medizin bieten.

Der 3-t�gige Kongress, zu dem 16.000 Medizinwissenschaftler, darunter 1000 Wissenschaftler aus 50 L�ndern, erwartet werden, steht unter dem Motto "Die Zukunft der Medizin - traditionelle Medizin". Auf dem Programm stehen unter anderem Meetings zu 19 Themen, Posterpr�sentationen, 6 Workshops wissenschaftlicher Gesellschaften, ein Willkommensempfang und ein Gala-Dinner, ein Regierungsforum, ein ISOM-Board Meeting und die Besichtigung von Sancheong, wo die World Traditional Medicine Expo 2013 stattfinden wird.

Ort f�r Gespr�che und gemeinsamen Austausch von Informationen

Die drei wichtigsten Messehallen bei diesem Kongress sind die 'Branchenhalle', in der die Gesundheitsbranche f�r �stliche Medizin vorgestellt wird; die Halle 'Welt der traditionellen Medizin', in der man die traditionelle Medizin der einzelnen L�nder kennenlernen und erleben kann; und die Halle 'Zukunft der biologisch orientalen Medizin', die Informationen zur Standardisierung der Orientalmedizin und ihrer Zukunft bietet.

Dar�ber hinaus wird die 'Sancheong-Expo-Halle' �ber die 2013 in Sancheong, in der koreanischen Provinz Gyeongsangnam-do, stattfindende World Traditional Medicine Expo informieren. Diese Ausstellung soll Wissenschaftlern im Bereich der Orientalmedizin M�glichkeiten bieten, die Rolle und Vision der traditionellen Medizin zur Unterst�tzung der menschlichen Gesundheit zu f�rdern.

Ein Vorstandsmitglied der ISOM sagte: "Ich bin zuversichtlich, dass der Kongress in einer Zeit, in der das Interesse und die Nachfrage nach traditioneller Medizin weltweit steigt, M�glichkeiten zur Neubewertung des Stellenwerts der traditionellen Medizin und des Status der traditionellen Medizin in der weltweiten Gesundheitsbranche bieten wird."

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website zum 16. Internationalen Kongress f�r Orientalmedizin (http://www.icom2012.org/)

Bild verf�gbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid1917299 Pressekontakt: Sori Yoo ioconvex +82-2-2152-5045 soriyoo@ioconvex.com